April 2019

Projekttage der 1bM

Die Musikklasse 1b verbrachte vom 24.4. bis 27.4. ihre Projekttage in Heidenreichstein im malerischen Waldviertel. Gemeinsam mit den Klassenvorständen, Frau Schauer und Herrn Reuberger, wohnten die Kinder in der wunderschönen Unterkunft der Familie Inghofer, welche man getrost als einen von vielen Glanzpunkten bezeichnen konnte. Hier wurden den Kindern neben Zimmern mit einer überaus heimeligen Atmosphäre auch ein Reitstall, ein Spielplatz und zwei verspielte Hofhunde geboten. Um die Verpflegung mussten sich die Schülerinnen und Schüler weder im kulinarischen Sinne noch bezüglich der Menge Sorgen machen. Lunchpakte gab es zur Genüge, neben einem reichhaltigen Frühstück und einem warmen Abendessen. Hungern war somit ausgeschlossen! Die Herzlichkeit der Gastgeberin tat ihr Übriges, damit sich die Kinder vollends wohl fühlten.

Ziel der Projekttage war, sowohl das ländliche Ambiente - wie das naheliegende Moor und die von der Natur geformten Wackelsteine - zu erleben, als auch hinter die Kulissen der hiesigen Kleinbetriebe zu schauen. So durften die Schülerinnen und Schüler in einer Bäckerei ihre eigenen Kreationen backen, in einer Glasbläserei eine schöne Gartendekoration blasen und mit der Diesellok der Schmalspurbahn nicht nur als Passagiere die herrliche Waldviertler Landschaft genießen, sondern auch gleich selbst Lokführer spielen. Im Schloss Heidenreichstein lernten die Kinder etwas über die spannende Geschichte des Anwesens und sie durften im Anschluss eine mittelalterlich authentische Speise verkosten. Beim ortsansässigen Imker wurde dann die Kunst der Honigerzeugung dargeboten. Auch das Zubereiten eines Waldviertler Karpfens war Teil des Programmes sowie der Besuch bei den Käsemachern, eine Nachtwanderung und das gemeinsame Singen am Lagerfeuer.

Ein ganz besonderes Highlight war der Besuch eines Biobauernhofes, bei dem die Schülerinnen und Schüler zufällig Zeugen einer Kalbsgeburt wurden. Prompt durfte dann auch noch die Klasse den Namen des Neuankömmlings bestimmen – Maja-Mia.

Nach so einem dichten Programm, bei dem das Wetter glücklicherweise immer mitgespielt hat, dürften wohl keine Wünsche offen geblieben sein. Die Kinder hatten eine Menge Spaß, durften viel ausprobieren und lernten so auch einiges fürs Leben.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn

Am  25. 04. 2019  fuhren wir mit unseren Lehrerinnen Frau Antl und Frau Sommer mit dem Zug und der U-Bahn nach Schönbrunn.

Zuerst waren wir im neuen Giraffenhaus. Dort lebt seit kurzer Zeit der neue Giraffenbulle OBI. Auch bei den Pandas ist ein neues Männchen dazu gekommen, er heißt YUAN YUAN. Wir konnten ihn aber nicht sehen, weil er noch unter Quarantäne ist.

Nach der tollen Robbenfütterung gingen wir in kleinen Gruppen durch den Zoo und machten  eine Rätselrallye. Wir mussten verschiedene Fragen zu Tieren beantworten.

Zum Abschluss durften wir uns ein Eis kaufen und dann fuhren wir wieder nach Korneuburg zurück.

Jamina Stehlik, 1aMK

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"School2run"

Wer sich mehr bewegt, beugt gesundheitlichen Risiken vor und schafft bessere Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen.

Im Zuge der Kooperation von Schule und Vereinen nahm die Musikmittelschule am Laufprojekt „School2run“ in Langenzersdorf teil. Organisator Mag. Peter Rathammer gestaltete im Vorfeld der Veranstaltung bewegungs- und gesundheitsfördernde Workshops im Bewegungs- und Sportunterricht jeder Klasse.

Am 26.4.2019 erliefen über 200 Kinder unserer Schule in der Seeschlacht mit jeder Runde a 1 km Bewegungsgutscheine für neue Geräte im Outdoorbereich sowie bewegungsfördernde Materialien für die „Bewegte Pause“. Sie schafften gemeinsam 1300 Runden, also durchschnittlich mehr als 9 km pro Kind, die Besten schafften 25 km.

So siegte nicht der/die Schnellste, sondern alle, und jedes Kind erhielt eine persönliche Urkunde.

School2run- Impressionen 1cMK

-----------------------------------------------------------------------------------------

Berufspraktische Tage

Eine besondere Möglichkeit nutzten die 4. Klassen im Rahmen der Berufsorientierung: Die Schülerinnen und Schüler durften vom 9. – 12. 4. 2019 beruflichen Alltag in verschiedenen (sozialen) Institutionen und Betrieben ihrer Wahl erleben und konnten sich dazu selbstständig eine “Schnupperstelle” aussuchen: Kindergarten, Volksschule, Behindertenbetreuung, Pflegeheim, Hortbetreuung, Veterinärmedizinische Universität, Gemeinde, Arztordination, Musikgeschäft, Bühler, Lagerhaus, Versicherung, Bank, Hofer, Installateur, Gastronomie, Autohaus etc. Während dieser Zeit wurden sie von den Lehrerinnen und Lehrern betreut. OLNMS Thomas Sack war für die Organisation zuständig.

Auch wenn viele Kinder zur Matura weiterführende Schulen besuchen werden, war es wirklich eindrucksvoll, „horizonterweiternd" und begeisternd, zu sehen, wie der berufliche Alltag, Produktionsprozesse, Verantwortlichkeiten und Strukturen in verschiedenen selbst gewählten Institutionen und Betrieben ablaufen - sicher eine wichtige Erfahrung auf dem weiteren Bildungsweg.

„Ein besonderer Dank gilt allen Lehrkräften, Eltern und besonders den kooperierenden Firmen und Institutionen, den Kindern diese erlebnisreichen Projekttage und wertvollen Erfahrungen zu ermöglichen“, betont Dir. Franz Grafenauer.
Alle Jugendlichen konnten wichtige Erfahrungen im Arbeitsalltag sammeln und manchen wurde die berufliche Entscheidungsfindung erleichtert.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Eröffnung der Korneuburger Musiktage 2bM


Die Korneuburger Kultur- und Musiktage 2019  wurden mit einem stimmungsvollen Konzert von drei Korneuburger Chören und einer Tanzeinlage der Tanzschule Mills am 25. 04.  feierlich eröffnet.

Die Musikklasse 2bM unter der Leitung von Dipl.-Päd. Theresia Lederer begeisterte das Publikum mit den Liedern "Singen macht Spaß", "Die lustigen Hammerschmiedg`sölln" und "De Musik", einem dreistimmigen Lied, das die Faszination der Musik zum Ausdruck bringt.

Nach dem gemeinsamen Schlusslied "Barbara Ann" mit den Chören "Musica Sacra" und "Pro Musica" dankten die Zuhörer den Künstlern mit einem Riesenapplaus.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------

Dogdeball-Schulcup Vienna

Am 3. 4. 2019 nahmen unter der Leitung von Fachlehrerin A. Url drei Mannschaften unserer Schule am Wiener Dodgeball-Schulcup mit über 600 Spielern teil. Mit enormem Einsatz, Freude und Engagement gelangen 10 Siege.

Dodgeball (Ausweichball) ist ähnlich dem Völkerball. Es werden aber 3 Bälle gleichzeitig verwendet. So ist Bewegung und Action garantiert. In der Mitte des Spielfeldes befindet sich eine neutrale Zone, in der zu Spielbeginn die weichen Bälle liegen. Die sechs Spieler des Teams stehen hinter der Grundlinie. Auf Pfiff laufen drei Spieler, um die Bälle zu „catchen“. Sieger ist, wer nach 4 Minuten mehr Spieler am Spielfeld hat. Nicht nur Abgeschossene scheiden aus, sondern auch Werfende, deren Ball gefangen wurde. Dann darf ein Spieler aus der Mannschaft des Fängers wieder zurück aufs Feld. Die Kinder waren von den Spielen begeistert, aber auch von Atmosphäre und Organisation.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------