März 2015

3a bei den Symphonikern

Am 20.3. besuchten  wir  ein Schülerkonzert der Symphoniker. Es ging darum, Großstadtgeräusche musikalisch darzustellen. Auf Grund eines Workshops, den wir davor hatten, waren wir auf die speziellen Töne sehr gut vorbereitet. Das Konzert hat uns sehr inspiriert!

Leona Baucek

 

Dialog im Dunkeln 3c

 

Dialog im Dunkeln 3b

Die 3b war am 24. März 2015 in Begleitung von Klassenvorstand Ulrike Sommer bei „Dialog im Dunkeln“. In kleinen Gruppen wurden wir, ausgestattet mit einem Blindenstock, von blinden Personen durch komplett dunkle Räume geführt. Anfangs war es sehr schwierig und eigenartig, nichts zu sehen. Sie führten uns für ca. 1 Stunde zuerst durch den Dschungel, danach in die Berge, in die Stadt und zuletzt auf eine Bootstour. Es war sehr ungewohnt, blind zu sein und sich nur durch genaues Hören und das Abtasten von Dingen orientieren zu können.

Im Anschluss waren wir auf dem Ostermarkt auf der Freyung und….. bei Mc Donald’s. Ich glaube, der Ausflug hat allen gut gefallen.

Grabher Corinna

 

 

Gottesdienst vor Ostern

Mit Jesus, Esel und zahlreichen Palmkätzchen in Händen zogen die Schüler/innen der Musik-Mittelschule in die Kirche ein. Die Freude über das Kommen des Friedenskönigs war im „Hosanna“-Gesang der 2a deutlich spürbar. Die Kinder der 2b stellten uns das Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem in einem Bibliodrama ganzheitlich dar. Ein schönes Fest mit Jubel, Trubel und großen Erwartungen!

Religionslehrerin Marion Majdan

Musik: Theresia Lederer

 

 

 

Skikurs der 3. Klassen am Nassfeld (1. - 6.3.2015)

Wie jedes Jahr fand der Skikurs der 3. Klassen auch heuer wieder im altbewährten Jugendgästehaus Leitner in Tröpolach statt. Das große Haus bietet den Schülern viel Freiraum und Platz zum Sporteln in den Turnhallen und im Keller, der mit Tischtennistischen und Wuzzlern ausgestattet ist.

Ein Höhepunkt waren für viele Kinder die beiden Discobesuche im Haus. Die Stimmung war sehr gut und es wurde ausgelassen getanzt. Ein vorangehender Hüttenabend mit einem spannenden Hüttentoto tat das übrige. Es blieb auch Zeit für einen Pisten- und Lawinenvortrag, wo ein Schüler sogar selbst einen Airbag ausprobieren konnte. Alle Schüler konnten sich an einem Abend künstlerisch betätigen und ein eigenes Skikursleibchen gestalten, das von einigen auch bald ausgeführt wurde.

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter (nur der erste Tag war nebelig) und so wurden wir mit viel Sonnenschein verwöhnt, sodass wir das herrliche Bergpanorama täglich genießen konnten.

Sehr erfreulich ist, dass wir keinen Verletzten oder Kranken zu betreuen hatten. Die Kinder waren sehr motiviert und konnten ihr Eigenkönnen beachtlich verbessern. Ein großes Lob auch an die Snowboardfahrer, die sehr rasch die ersten Schwünge beherrschten.

Ich denke, dass es den Kindern und Lehrern am Nassfeld gut gefallen hat und hoffe, dass alle Beteiligten noch gerne daran zurückdenken.

Ulrike Sommer