Happy Halloween in der 2b

Hexen, Kobolde und Monster

Am Freitag, dem 25. Oktober, fand in der 2b ein Projekt zum Thema Halloween statt. Wir hatten das Ziel mehr über diesen Brauch zu erfahren und uns als Hexen, Kobolde und Monster so richtig in die Materie hineinfallen zu lassen. So hatten wir in den letzten Kreativstunden schon die Klasse mit unzähligen „einschlägigen“ Fensterbildern geschmückt.  

Alle (!) SchülerInnen brachten an diesem Freitag Kürbisse mit, die sie zu tollen Halloweenlaternen schnitzen durften. In Kostümierung und mit Kürbislaterne statteten wir den Kindern der 1. und 3. Klassen sowie unserer Fr. Direktor einen Besuch ab.

Im Anschluss konnten wir uns an dem üppigen und wirklich liebevollen Buffet, das durch die Mithilfe der Eltern zustande gekommen war, ausgiebigst laben. Ein großes Dankeschön!  Später waren wir dann fit genug, um die Geschichte von Halloween zu besprechen und uns gegenseitig englische und deutsche Witze über Halloween zu erzählen. Wir hatten am anschließenden „Gerüchtespiel“ viel Spaß. In der letzten Runde durfte ich auch mitspielen. Zu guter Letzt bekamen die Kinder noch eine kleine Projektmappe (in englischer Sprache) mit Muffinrezepten und Bastelanleitungen mit.

Besuch des Urgeschichtemuseums

Die 2abc waren am Freitag, dem 4.10., im Freilichtmuseum und Urgeschichtemuseum Asparn.  Jede Klasse wurde eigenständig durch das Freigelände geführt. Meine Klasse (2b) hatte eine sehr engagierte und fachkundige Betreuung durch den Archäologen Alexander. Den Kindern wurde gezeigt, wie man Feuer macht und sogar eine Bestattung eines Paares nach damaligem Muster wurde unter einigem Hallo nachgestellt. Natürlich war auch Zeit den Abenteuerspielplatz zu erkunden. Ein lohnender Ausflug, den die Geschichtslehrerin Fr. Höller organisiert hat.

Ulrike Sommer